Ich, Igáz vom Mühlenfeld

Danke, liebe Fans, wieder haben sehr viele von Euch auf meinen letzten Artikel reagiert. Ja, wenn man soviel herumkommt wie ich, dann erlebt man auch viel. Ende September war ich mit einigen vierbeinigen Freunden in Seltz, ich kann Euch sagen, wieder einmal eine Bombenstimmung. Wir sind alle als Frankreich Sieger wieder nach Hause gefahren. Endlich einmal ein Titel, den man nicht überall bekommt. Aber auch so war ich stolz, den Herrn Michael Kraft wieder einmal vor meine Nase zu bekommen, hilft er doch meinen Menschen und vielen anderen immer wieder mit seinen Erfahrungen aus der Naturheilkunde. Ja, das muss ich Euch erzählen, selbst bei meinem Frauchen hat das jetzt geholfen; wir dachten schon, dass wir gar nicht nach Frankreich fahren konnten, weil mein Mensch auf einmal eine ganz dicke Hand hatte. Aber da fiel uns zum Glück doch noch ein, dass Herr Kraft da mal etwas gesagt hatte von verschiedenen Mitteln und kurzem Abstand und so und deshalb griff mein Frauchen dann in ihren Wunderschrank, holte Apis meliffica, Arnica und Lymphomyosot heraus und nahm das erst im Abstand von 10 Minuten, später alle 1/4 dann alle 1/2 Stunde bis die Abstände auf 3 Stunden angestiegen waren, war die Hand schon fast wieder auf Normalgröße. Mein Mensch sagt immer, was gut ist für den Hund kann dem Menschen nicht schaden. Wir hätten doch viel versäumt, wenn wir nicht nach Seltz gefahren wären. Mit vielen Hunden richtig toben, kleinen Französinnen hinterher schnuppern und all solche wichtigen Dinge. Ja, und dann war da noch der Richter, ein richtig erfahrener Hundekenner. Was dem so alles auffiel an meinem Kumpel Nagyúr und mir von wegen Pigment an Leftzen, Gaumen und Krallen, das hat uns noch keiner gesagt, dass das bei uns ja so toll ist; - gut, unsere Menschen wissen das aber den meisten Richtern ist das noch gar nicht aufgefallen. Nur gut, dass ich nicht in der gleichen Klasse gestartet bin wie mein Kumpel, sonst wäre das für den Richter wohl sehr schwer geworden. Ja, hier kann man mal ein richtiges Kompliment aussprechen an den Herrn Früh, hier wurde alles genau erklärt, so dass ich das auch verstehen konnte. Beinah hätte ich vergessen Euch von der Endausscheidung in Seltz zu berichten - dabei war das richtig spannend: Alle Hunde, die den ersten Platz der jeweiligen Rasse belegt hatten, kamen in einen großen Ring - puh das war eng. Und dann ging es los. Jeder Hundehalter bekam einen Zettel auf den er die Nummer von einem anderen Hund schreiben musste, man durfte sich nicht selber wählen; bis ins vorletzte Stechen hab ich es auch geschafft und dann waren wohl alle meine Fans ausgeschieden, na ja - man kann ja auch nicht immer gewinnen. Trotzdem mal ganz anders als das sonst bekannte "Best in Show". Ja, sonst gibt es von mir im Moment relativ wenig zu berichten, ich muss zu Hause ganz schön kämpfen, um im Mittelpunkt zu stehen, denn jedes Mal wenn bei uns Welpen rumlaufen, hat mein Frauchen weniger Zeit für mich; nicht, dass ich mich beklagen könnte, ich fahre ja trotzdem immer und überall mit hin, die Babys haben dann zu Hause ihren Welpensitter und die übrige Zeit kann man ja auch ganz toll mit denen spielen aber teilen muss man dann auch und das ist manchmal gar nicht so einfach. Aber schaut Euch einmal an, wie goldig die sind. Außerdem könnt Ihr mich hier auch einmal in Ausstellungspose sehen, das Bild wurde auf einer Ausstellung in Norderstedt gemacht für meine Siegerurkunde in der Endausscheidung. Das dritte Bild zeigt mich und meinen Kumpel Nagyúr friedlich vereint beim Spaziergang.

Wie immer hier noch einmal die Adresse für meine Fanpost:

Manuela Mengel

Mühlenfeldstr. 6

34454 Bad Arolsen / Neu Berich

Tel. 05691/7835

Fax 05691/91799

E-Mail: kuvasz@t-online,de

und jetzt neu im Internet:

www.kuvasz.de.vu

ja und dann gibt es jetzt auch eine Notfallseite:

www.kuvasz-in-not.de.vu

Tschüs

Euer Igáz